Konfiguration der Deviation Software für Devention Sender

Aux4 und Aux5 ohne Funktion

Bei einem Modell wollte ich einen der beiden Aux-Regler verwenden um eine Funktion proportional steuern zu können.

Ich konnte dem Aux-Regler zwar zuordnen aber ich erhielt keinen entsprechenden Wert in der Kanal-Anzeige geschweige denn eine Reaktion beim Modell.

Nach kurzer Recherche stellte sich heraus, dass das Problem in der Kalibrierung des Senders liegt.

Die beiden Aux-Regler müssen beim Kalibrieren auch kalibriert bzw. bewegt werden.

Ist ja eigentlich auch logisch. 

 

Lösung:

Beim Kalibrieren der Knüppel auch die Aux-Regler mit bewegen.

Am Anfang alle Regler in neutraler Position bewegen und ENT drücken. Danach alle Knüppel/Regler auf Min und Max Position bewegen und anschließend wieder ENT betätigen.

Nun sollten die Aux-Regler auch einen Wert in der Kanal-Anzeige ausgeben


Warnmeldung beim Einschalten/neuer Modellwahl entfernen

Wenn man den Sender einschaltet oder zu einem anderen Modell wechselt kommt in der Regel eine Warnmeldung, die man durch Drücken der Ent Taste bestätigen muss. Diese Warnmeldung kann allerdings auch entfernen. 

 

Dafür muss die entsprechende modellxxx.ini Datei bearbeitet werden.

Der Bereich [safety] muss entsprechend angepasst werden. (fast ganz unten)

 

von:

[safety]

Auto=min

auf:

[safety]

Auto=off

 

Wenn man diesen Bereich in der default.ini Datei auch entsprechend ändert, ist dieser Punkt bei neu angelegten Modellen direkt deaktiviert.

Bei den schon angelegten Modellen muss dieser Punkt allerdings für jedes Modell separat geändert werden.


3-Positions-Schalter

Konfiguration direkt über den Mixer im Sender

 
Der entsprechende Kanal wird gewählt und auf Komplex gestellt
Mischer <- Anzahl der Mischer auf dem Kanal
Seite 1 <- 1. Mischer
Schalter MIX0 <- Schalter mit dem der Mischer aktiviert werden soll
Funktion ersetzen <- dieser Punkt ist wichtig wenn man eine Panzersteuerung konfigurieren will 
Quelle MIX0 <- Welcher Schalter/Knüppel soll abgefragt werden
Kurve 1 zu 1 <- die Art, wie die Knüppelbewegung übertragen werden soll (1zu1, Expo, ...)
Skalierung 100 <- mit dem Wert kann man mal spielen, dann siehst man rechts im Koordinatensystem die Änderung
Versatz 0 <- Position wird auf 0 korrigiert (Offset) (Kanalausgabe ist 0)

Seite 2 <- 2. Mischer
Schalter MIX1 <- Schalter mit dem der Mischer aktiviert werden soll
Funktion ersetzen <- dieser Punkt ist wichtig wenn man eine Panzersteuerung konfigurieren will
Quelle MIX1 <- Welcher Schalter/Knüppel soll abgefragt werden
Kurve 1 zu 1 <- die Art, wie die Knüppelbewegung übertragen werden soll (1zu1, Expo, ...)
Skalierung 100
Versatz -100 <- Position wird auch -100 korrigiert (Offset) (Kanalausgabe ist -100)

Seite 3 <- 3. Mischer
Schalter MIX2 <- Schalter mit dem der Mischer aktiviert werden soll
Funktion ersetzen 
Quelle MIX2 <- Welcher Schalter/Knüppel soll abgefragt werden
Kurve 1 zu 1 <- die Art, wie die Knüppelbewegung übertragen werden soll (1zu1, Expo, ...)
Skalierung 100 
Versatz 100 <- Position wird auf -100 korrigiert (Offset) (Kanalausgabe ist 100)
 

Panzersteuerung

Bei der so genannten Panzersteuerung wird z.B. ein Kettenfahrzeug wie ein normales Fahrzeug gesteuert. Das Fahrzeug wird vorwärts bewegt indem ein Hebel betätigt wird, sich aber beide Ketten vorwärts bewegen. Gelenkt wird mit einer Querbewegung eines Hebels, dadurch bewegen sich die Ketten gegenläufig. In meinem Beispiel sind die beiden Fahrmotoren auf Kanal 1 und 2 geroutet.

Kanal 1 ist links und Kanal 2 ist recht.

 

Kanal:   1  complex

Mixer:   2

Page:    1                     Page: 2

Switch:  none              none

Mix:       replace          add

Src:        THR               !AIL

 

 

 

Kanal:   2  complex

Mixer:   2

Page:    1                    Page: 2

Switch:  none             none

Mix:       replace         add

Src:        THR              AIL

 

Sollte das Fahrzeug rückwärts fahren statt vorwärts, muss bei beiden Kanälen auf Page 1 die Source invertiert werden.

Wenn man die Quelle ausgewählt hat, einfach auf Enter drücken. Vor der Quelle erscheint nun eine "!". Damit ist der  Kanal invertiert.

Sollte sich das Fahrzeug bei einer Kurvenfahrt sich in die falsche Richtung drehen, muss bei beiden Kanälen die Quelle auf Page 2 invertiert werden. Einer der beiden Kanäle muss invertiert sein, damit die Ketten gegenläufig laufen.


Haftung:

Trotz sorgfältiger Prüfung und inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für Schäden, die durch die Anwendung von Informationen auf dieser Webseite entstehen. 

Die Benutzung und Anwendung dieser Informationen geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr. Solltet ihr euch unsicher sein, bittet einen Modellbaukollegen/... um Rat oder Hilfe.