Auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug für ein neues/weiteres FPV-System mit integriertem Videorecorder viel die Wahl auf einen Mercedes Benz MK 94 der Firma Busch. 

Inspiriert durch einen Besuch des Miniaturwunderlandes in Hamburg und der dort im Einsatz befindlichen Knuffinger Feuerwehr wurde mir die Entscheidung sehr leicht gemacht.

 

Bis jetzt sind die Aufnahmen der FPV-Fahrzeuge nur in HD möglich gewesen. Dies hatte auf höher aufgelösten Monitoren die Folge, dass die Bilder nicht wirklich scharf wirken. Die Auflösung bzw.. das Video muss künstlich interpoliert werden ...

 

 

Auch in der Miniaturlandschaft wird es mal dunkel. Dafür wurde vorne eine abnehmbare LED-Leiste mit 4x leistungsstarken LEDs unter die vordere Stoßstange montiert.

Diese können separat ein- und ausgeschalten werden und kommen nur bei Videofahrten zum Einsatz.

 

Am Heck wurden 5 Heckwarnleuchten platziert. Allerdings bin ich mit der Ansteuerung noch nicht so ganz zufrieden und tüftle noch an einer Lösung.

 

Die Besatzung darf natürlich auch nicht fehlen. Bei der Firma Preiser wurde ich fündig und habe sogar sitzende Feuerwehrmänner gefunden. Einer schaut sogar aus dem Fenster. Durch die Figuren im Inneren wirkt das Fahrzeug realistischer und die Kamera im Führerhaus ist gut getarnt. 

 

Komponenten:

Fahren:

1x 1,9g Microservo

1x KG-1048-S-30 von Mikromodellbau.de

1x Deltang RX 47

1x 250 mAh Lipo

1x spezielles Blaulichttiny

 

Video:

1x TX5813

1x Keycam 868 FullHD

1x 250 mAh Lipo